Kanzlei Mitarbeiter Kontakt Impressum  Suchen

Generalanwalt beim EuGH bestätigt Unzulässigkeit des Handels mit "gebrauchten" Softwarelizenzen

25.04.2012 | Gebrauchtsoftware | von Dr. Truiken J. Heydn

Der Generalanwalt beim EuGH vertritt in seinen Schlussanträgen im Verfahren Oracle ./. usedSoft (Rs. C-128/11) die Auffassung, dass der Handel mit "gebrauchten" Softwarelizenzen unzulässig ist. Oracle wird in diesem Verfahren unter der Federführung von Rechtsanwältin Dr. Truiken Heydn von TCI Rechtsanwälte verteten.

Zwar sei der Erschöpfungsgrundsatz, so der Generalanwalt, auch in Fällen anwendbar, in denen die Software nicht auf einem physischen Datenträger sondern per Download über das Internet zur Verfügung gestellt wird. Das hat aber nur zur Folge, dass der ursprüngliche Lizenznehmer seine Softwarekopie, die er durch den Download hergestellt hat, an Dritte weitergeben darf, nicht jedoch, dass der Dritte darf die Software dann auch nutzen darf. Denn zur Nutzung von Software ist immer eine Vervielfältigung erforderlich - die Software muss zunächst auf dem Computer installiert werden und sodann bei jeder Benutzung in den Arbeitsspeicher geladen werden. Beides sind urheberrechtlich relevante Vervielfältigungen, die ohne Zustimmung des Rechtsinhabers unzulässig sind. Anders als das Verbreitungsrecht, das die Weitergabe der Softwarekopie ermöglicht, unterliegt das Vervielfältigungsrecht nicht der Erschöpfung, so der Generalanwalt. Eine Erstreckung des Erschöpfungsgrundsatzes auf das Vervielfältigungsrecht würde den Grundsatz der Rechtssicherheit, der die Vorhersehbarkeit europäischer Normen gebietet, in Frage stellen, so der Generalanwalt. Die Pressemeldung des EuGH finden Sie hier.

Haben Sie zu diesem Thema Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Dr. Truiken J. Heydn

Rechtsanwältin
theydn@tcilaw.de
Tel.: (0)89 - 3 83 67 88-0
Name:
E-Mail-Adresse:
Meine Frage:

24.11.2017

Ausgezeichnet


JUVE-Handbuch 2016/2017 empfiehlt erneut TCI Rechtsanwälte

mehr

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft. Wir beraten Sie zu den neuen Anforderungen, den drohenden Risiken und zur der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen zur Gewährleistung der Datenschutz- Compliance.

mehr

 

IT-Beschaffung und Ausschreibung

Sie finden bei uns Informationen zur Ausschreibung und Beschaffung von Software durch die öffentliche Hand - z.B. Beschaffung von Gebrauchtsoftware, Open-Source-Software oder über Rahmenverträge.

mehr

 

Aktuelle Veröffentlichungen

Carsten Gerlach, Sicherheitsanforderungen für Telemediendienste - der neue § 13 Abs. 7 TMG, in: CR 2015, 581


Carsten Gerlach, Personenbezug von IP-Adressen, in: CR 2013, S. 478


Carsten Gerlach, Vergaberechts- probleme bei der Verwendung von Open-Source-Fremdkomponenten, in: CR 2012, S. 691


Michael Karger,
BGH: "Handlungsanweisung" für Hostprovider bei möglicherweise persönlichkeitsrechtsverletzendem Blogbeitrag, in: GRUR-Prax 2012, S. 35

 

IT-Recht im beck-blog

blog zum IT-Recht von Dr. Michael Karger im Experten-blog des Verlags C.H. Beck